Programm

Künstlerische Authentizität

Gibt es künstlerische Authentizität? Was bedeutet es, in der Kunst authentisch zu sein oder authentische Kunst zu schaffen? Das Wort «authentisch» leitet sich vom Griechischen αὐθεντικός authentikós für «echt» im Sinne von «original» bzw. «unverfälscht». Authentisch wird mit eigentlichem Sein (als Gegenteil von Schein und Täuschung) assoziiert. Übertragen auf die Kunst würde dies heissen, dass sie Ausdruck des eigentlichen Seins der Künstlerin bzw. des Künstlers ist, aus dem Inneren geschöpft wird und wesentlich ist. Lucia Angela Cavegn diskutiert mit ihren Gästen über Formen künstlerischer Authentizität und deren Kompatibilität mit dem heutigen Kunstbetrieb.

Gäste: Paolo Bianchi, Kunsthistoriker, Kulturpublizist & Kurator, ZHdK Master Art Education, Zürich; Alfons Bürgler, Künstler, Steinen, Kanton Schwyz; Maja Thommen, Künstlerin, Camaiore, Italien; Harold Cueva Vasquez, Künstler, Winterthur, geboren in Peru

Konzept und Moderation: Lucia Angela Cavegn, Kunsthistorikerin, Winterthur

Barbetrieb und Kunsthalle Late Night: 19 Uhr bis 23 Uhr
Eintritt frei/Kollekte